Jeder Nutzer bekommt eigene Playlist

Kassels Soundtrack für 2018: Das waren die meistgehörten Songs auf Spotify

+
Auch 2018 wurde fleißig Musik gestreamt: Spotify hat uns die meistgehörten Songs und Künstler in Kassel verraten.

Was haben Sie 2018 besonders gerne gehört? Nutzer von Spotify können das ab heute individuell herausfinden. Uns hat der Streamingdienst außerdem die Vorlieben der Kasseler verraten.

Spotifywrapped: So finden Sie Ihren Lieblingskünstler heraus

Könnten Sie auf Anhieb sagen, welches Lied Sie persönlich in diesem Jahr am häufigsten gehört haben? Spotify will seinen Nutzern diese und andere Fragen beantworten und startet am heutigen Nikolaustag "Spotify Wrapped". Auf der Website können Nutzer das Musik-Jahr 2018 Revue passieren lassen - auf nationaler und ganz individueller Ebene. 

Jeder Nutzer könne erfahren, wie viele Minuten er gestreamt hat, verspricht Spotify. Außerdem werden die meistgehörten Künstler, Songs und Genres angezeigt. Für Abwechslung soll die neue, individuelle Playlist "Die Kehrseite" sorgen. Darin finden sich nur Songs, die dem "genauen Gegenteil ihres persönlichen Musikgeschmacks entsprechen", so der Konzern. Nutzer mit Premium-Konto würden noch einige Dinge mehr in ihrem Jahresrückblick erfahren können.

Was wohl bei vielen Nutzern auftauchen wird, ist der Podcast "Fest & Flauschig" von Jan Böhmermann und Olli Schulz. Ihre wöchentliche Sendung landet nicht nur beim nationalen Rückblick von Spotify in der Kategorie Podcast auf Platz eins. "Fest & Flauschig" ist sogar weltweit der meistgehörte Podcast auf Spotify.

Spotify teile dein Jahr 2018

Ganz allein lassen will Spotify seine Kunden mit ihrem persönlichen Jahresrückblick nicht. Auf der letzten Seite des elfteiligen Jahresrückblicks von "Spotify Wrapped" kann man in einer Übersicht die fünf Lieblingskünstler, fünf Lieblingssongs sowie das Lieblingsgenre und die gehörten Minuten erfahren - und sofort bei Facebook, Twitter, WhatsApp oder Instagram teilen. Als besondere Zugabe für Premium-Kunden können die außerdem die Übersicht ihres Jahresrückblicks auf eine Leinwand auf dem Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin anzeigen lassen. 

Kassels Soundtrack für 2018

Ist Rap jetzt Mainstream? Zumindest unter den Kasseler Spotify-Nutzern scheint das der Fall zu sein. Sieben der zehn am häufigsten gestreamten Songs zählen zum Genre Deutschrap. Das geht aus Daten hervor, die der Streamingdienst Spotify uns exklusiv zur Verfügung gestellt hat.

Auf Platz eins liegt mit "In My Mind" von Dynoro und Gigi D'Agostino zwar ein Elektro-Song, gleich dahinter landet mit Capital Bra aber einer der Newcomer dieses Jahres. Der Berliner Rapper ist mit "Neymar", "One Night Stand" und "5 Songs in einer Nacht" gleich drei Mal unter den 20 meistgehörten Songs der Kasseler Spotify-Nutzer vertreten.

Die zehn meistgehörten Songs in Kassel

  1. Dynoro - In My Mind
  2. Capital Bra - Neymar
  3. Dennis Lloyd - Nevermind
  4. Olexesh - Magisch
  5. Summer Cem - Casanova
  6. Drake - God's Plan
  7. Capital Bra - One Night Stand
  8. Bonez MC - 500 PS
  9. Bausa - Was du Liebe nennst
  10. Marshmello - FRIENDS

Diese Songs und die Plätze 11 bis 20 können Sie in unserer Playlist hören. Der Liste können Sie außerdem folgen, um monatlich die exklusiven Kassel-Charts zu erhalten.

Die zehn meistgehörten Künstler in Kassel

  1. RAF Camora
  2. Capital Bra
  3. Bonez MC
  4. Gzuz
  5. Kollegah
  6. Drake
  7. Eminem
  8. Ufo361
  9. Summer Cem
  10. Kontra K

Kassel ist - zumindest auf Spotify - eine Rap-Stadt. Zehn Rapper sind die meistgehörten Künstler 2018. Nur zwei von ihnen, der Kanadier Drake und US-Altmeister Eminem, rappen nicht auf Deutsch. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.