Gefährlicher Fehler

Aldi startet Rückruf: Verzehr dieses Produkts könnte lebensbedrohlich werden

+
Aldi Nord hat einen Rückruf gestartet.

In einigen Filialen des Discounters Aldi wird ein Produkt zurückgerufen. Der Verzehr des Produkts kann für Allergiker sogar lebensbedrohlich sein.

Essen - Aus dem Sortiment des Discounters Aldi Nord wird ein Nugat-Riegel zurückgerufen, wie der Discounter auf seiner Homepage bekannt gibt. Es handle sich um die Sorte „Sahne-Nugat-Baumstamm“ des Artikels „BelRoyal Nugat-Baumstamm, 100 g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.05.2019 und der Losnummer L0033. Die Riegel stammen vom Hersteller „Schluckwerder OHG“.

Aldi startet Rückruf: Das ist der Grund dafür

Der Grund hierfür ist, dass die Riegel aufgrund eines Produktionsfehlers Marzipan enthalten können. Für die Herstellung von Marzipan werden Mandeln verwendet, die als allergene Zutat gelten. Dieser Inhaltsstoff müsste auf der Verpackung explizit aufgelistet werden, taucht dort jedoch lediglich als Spurenhinweis auf.

Um dieses Produkt geht es.

Das ist schon der zweite Rückruf bei Aldi innerhalb kürzester Zeit: Aldi und Penny: Rückruf! Achtung, dieses Produkt auf gar keinen Fall essen!

Auch interessant: Achtung, Verbraucher! Der Möbelgigant Ikea ruft eines seiner beliebten Produkte zurück. Es handelt sich um einen der Ausziehtische. 

Aldi-Riegel kann für Allergiker lebensbedrohlich sein

Relevant ist das nur für Mandel-Allergiker: „Allergene können allergische Reaktionen auslösen: Schwellungen im Mund-, Nasen- und Rachenraum, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Atemwegs- und Hautreaktionen, Gelenkerkrankungen, lebensbedrohlicher anaphylaktischer Schock“, schreibt produktrueckrufe.de. Für Nicht-Allergiker ist der Verzehr des Riegels unbedenklich.

Betroffene können die Sahne-Nugat-Riegel gegen Erstattung des Kaufpreises in den Aldi Nord-Filialen zurückgeben.

Lesen Sie auch:  Riesen-Neuerung ab Donnerstag: Diese Produkte gab es bei Aldi noch nie

Diese Aldi-Filialen haben das Produkt verkauft

Aldi Nord teilt mit: "Die betroffene Ware wurde ausschließlich in den ALDI Gesellschaften Bargteheide, Beucha, Datteln, Großbeeren, Herten, Hesel, Jarmen, Lingen, Meitzendorf, Mittenwalde, Hann. Münden, Radevormwald, Salzgitter, Seevetal, Seefeld, Weimar und Wilsdruff gehandelt."

Welcher Gesellschaft eine Filiale angehört, kann auf der Internetseite des Discounters unter der Rubrik "Filialen und Öffnungszeiten" überprüft werden. 

Lesen Sie auch: Von neuem Discounter aus dem Ausland: Lidl, Aldi und Co. bekommen wohl riesige Konkurrenz

Weiterer Rückruf: Trinkschokolade der Firma Hussel für Verbraucher mit Milchunverträglichkeit problematisch

Für einen Lacher sorgte hingegen ein Kunde, als er den Discounter über Facebook kontaktierte. Er veröffentlichte ein Bild, bei dem im Aldi-Katalog wohl etwas nicht stimmte. Andere Reaktionen erhielt eine Kundin auf das Bild, das sie als Beschwerde postete. Am Ende stand auch sie selbst in der Kritik und nicht nur Aldi.

Auch interessant: Aldi veröffentlicht TV-Spot zu Weihnachten - darum enttäuscht er ziemlich

Ebenfalls lesenswert: Kundin sitzt stundenlang an Aldi-Produkt - dann folgt die größtmögliche Enttäuschung

Außerdem: Vorsicht vor besonderem Nutella-Angebot bei Aldi: Alles andere als ein Schnäppchen

Rückruf: Edeka ruft Lebkuchen wegen Verletzungsgefahr zurück

Update vom 29.11.2018: Verbraucher aufgepasst: Edeka ruft seine beliebten Lebkuchen wegen Verletzungsgefahr zurück. Wer die Lebkuchen gekauft hat, kann sie bei Edeka zurückgeben.

merkur/tz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.